Fellingshäuser sammeln Unterschriften

Waldfest in der Sandkaute Fellingshausen
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Feuerwehrhaus-Fellingshausen-1-1024x768.jpg
Feuerwehrgerätehaus Fellingshausen

Den Text des Anschlages (im Bild rechts)
in der Sandkaute auf dem Waldfest
der freiwilligen Feuerwehr Fellingshausen am Vatertag können Sie unten lesen:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist photo_2022-05-26_18-33-58-485x1024.jpg
Anschlagsthesen 2022

Ein Ort für die Dorfgemeinschaft in Fellingshausen?
Den gibt es – noch. Das Feuerwehr-Gerätehaus ist seit vielen Jahrzehnten für viele Vereine im Dorf eine zentrale Anlaufstellen: Hier werden Sitzungen abgehalten, Feste vorbereitet, Feste veranstaltet, Inventar eingelagert, und so einiges mehr. Wenn in naher Zukunft die Einsatzabteilung aus Rodheim, Bieber, Vetzberg und Fellingshausen in den neuen Stützpunkt neben der Großsporthalle umziehen (geplant ist das für Ende 2022), dann soll das Gerätehaus veräußert werden. Für die Vereine und die Dorfgemeinschaft steht es dann nicht mehr zur Verfügung. In anderen Biebertaler Ortsteilen gibt es Dorfgemeinschaftshäuser oder Mehrzweckhallen die genutzt werden können – in Fellingshausen gibt es das nicht!
Aktuell hat die Gemeinde vor, für die Vereine Räumlichkeiten im Neubaugebiet Dreispitz III zu erwerben. Wann dieses gebaut wird, ist nicht klar, ebenso wenig ob die Gemeinde das Vorhaben mit den Vereinsräumlichkeiten realisieren kann. Und selbst wenn: Dorfleben und Vereinsleben finden nie geräuschlos statt.
Passt das in ein Neubaugebiet, das ein reines Wohngebiet werden soll? Was wird dann aus der Dorfgemeinschaft?
Wir meinen:
Fellingshausen braucht ein Dorfgemeinschaftshaus! Ob das ein Neubau sein muss kann gerne diskutiert werden. Wäre es nicht kostengünstiger, das bestehende Gerätehaus in Gemeindeeigentum zu behalten und in ein solches umzuwandeln?
Wir meinen: ja!
Und wenn das nicht klappt, dann brauchen wir eine echte Alternative in Fellingshausen. Einen Ort, an dem ein Dorf- & Vereinsleben stattfinden kann, ohne dass von Lärm, Verkehrsaufkommen und Parkplatzmangel genervte Anwohner Ordnungsamt oder Polizei rufen.
Wer das auch so sieht ist herzlich gebeten, sich unserer Unterschriftenaktion anzuschließen (die Liste hängt beim Getränkeverkauf aus. Auch weiterhin werden wir an geeigneten Stellen informieren und zu Aktionen aufrufen, jede Stimme zählt, für eine weiterhin lebendige Dorfgemeinschaft, und dafür, dass es auch in den kommenden Jahren noch Waldfeste geben kann!

Euer Verein Freiwillige Feuerwehr Fellingshausen

Diese Bilder aus dem Jahr 2022 nach der Coronapause zeigen, wie beliebt das Waldfest in der Bevölkerung ist, bei dem die Frauen und Männer der freiwilligen Feuerwehr Fellingshausen eigentlich alljährlich Musik organisieren, Suppen bereiten, Würstchen grillen, Kaffee und Kuchenspenden sammeln und Getränke verkaufen, Bänke, Zelte und anderes Equipment in die Sandkaute und zurück in das Feuerwehrgerätehaus schaffen und für Begegnungen, Miteinander und Geselligkeit in einem lebendigen Dorf sorgen.

Fotos: Lindemann

Original Blaue Füchse

Diese Gesangsformation wurde 2003 während einer Abschlussfahrt der Feuerwehr Fellingshausen gegründet. 2004 hatten sie ihren ersten Auftritt beim Fasching der Fellingshäuser Feuerwehr. Weitere Auftritte folgten beim Fasching und Waldfest der Fellingshäuser Blauröcke oder beim Schlachtfest im Landgasthof Zum Dünsberg, bei Jubiläen, Hochzeiten und diversen Festen. Für die Organisation der Gruppe ist Marco Weinecker federführend zuständig. Stolz ist die Truppe auf ihren Auftritt im HR4-Chorwettbewerb 2019 und Anfang 2020. Das besondere an der Formation ist die Mischung aus jungen und alten Sängern, die nicht nach Noten singen, dafür aber mit viel Freude gut zusammen halten, sich gegenseitig unterstützen.

Gründungsmitglieder: Marco Weinecker, Jürgen Brück, Michael Wack, Klaus Schneider, Dieter Stamm,
Rudi Gerlach, Lars Crombach, Volker und Christoph Sauer, Hans-Jürgen und Steffen Balser, Rolf Gerlach.
Aktuelle Besetzung (2020) der „Original blauen Füchse“: Bernhard, Björn und Jan Krauskopf, Manfred Schmidt, Jan Failing, Jonas Rentrop, Katharina Muhly, Lukas Gerlach, Vincent Neeb sowie die alten Hasen Marco Weinecker. Jürgen Brück, Klaus Schneider, Hans-Jürgen und Steffen Balser.