Konstituierene Sitzung des Ortsbeirates Fellingshausen – 2021 bis 2026

Konstituierende Sitzung Ortsbeirat Fellingshausen
Bürgermeisterin Patricia Ortmann und Ortsvorsteher 2016-21 Dieter Synowzik

Die Biebertaler Bürgermeisterin Patrica Ortmann eröffnete am 29. April 2021 den Reigen der konstituierenden Sitzungen der Ortsbeiräte in Fellingshausen.
Sie begrüßte die Bürger in der Mehrzweckhalle Fellingshausen und würdigte zuerst die aus Funktionen ausscheidenden Kommunalpolitiker Dieter Synowzik und Thorsten Cramer, der lange in der Gemeinde-vertretung wirkte, mit einem guten Tropfen. Dem schloss sich stellvertretende Ortsvorsteher Dr. Alfons Lindemann an und bedankte sich im Namen des bisherigen Ortsbeirates beim ehemalige Ortsvorsteher Dieter Synowzik mit symbolischen „Biebertalern“.

Dann übernahm der noch amtierende Ortsvorsteher, begrüßte und verabschiedete sich zugleich mit einem kurzen Rückblick aus seinem Amt. Danach steht dem ältesten Mitglied der Versammlung die Aufgabe der Sitzungsleitung zu, bis der neue Vorsitzende gewählt ist. Da Dr. Alfons Lindemann jedoch einer der zur Wahl stehenden Kandidaten war, trat Dieter Synowzik stellvertretend noch einmal in Funktion und leitete die Wahl zum neuen Ortsvorsteher.

Alle folgenden Wahlen erfolgte per Handzeichen und alle Positionen wurden einstimmig beschlossen:
Ortsvorsteher Dr. Alfons Lindemann
stellvertretender Ortsvorsteher Hans Ulm
Schriftführer Felix Koop
stellvertretender Schriftführer Bernhard Seitz

Ortsvorstand Fellingshausen
Ortsvorstand: Bernhard Seitz, Hildegard Zimmer, Dr. Alfons Lindemann, Hans Ulm, Thorsten Cramer;
Schriftführer Felix Koop (von li -> re)

Der neue Ortsbeirat wurde am 14. März 2021 bei den Kommunalwahlen von den Bürgern gewählt. 
Er besteht, bezogen auf die Einwohnerzahl des Ortes, in Fellingshausen aus 5 Mitgliedern.
Dabei war es bei dieser Wahl erstmals möglich, Personen aus einer „offenen Liste“ zu wählen, so dass sich auch parteilich nicht gebundene Bürger/innen zur Wahl stellen konnten, um sich in diesem Gremium für ihren Ort zu engagieren.
Trotz Corona-Pandemie kamen einige Bürger und Vertreter der Kommunalpolitik Biebertals zur Präsenzsitzung am vergangenen Donnerstag.
Nach der Wahl betonte Dr. Lindemann, dass es für die Arbeit des Ortsbeirates in der kommenden Zeit wichtig sein wird, eng mit den Bürger*innen zusammenzuarbeiten. Das Gremium sei auf Informationen aus der Bevölkerung angewiesen, da mehr als die Hälfte der neuen Mitglieder der Rates „Migranten“, also mehr oder weniger frisch zugezogene Mitbürger/innen seien. Sprechen Sie uns also an, schreiben Sie uns; denn nur so können wir uns für die Themen vor Ort einsetzen … und: wir wollen uns engagieren.

Unsere Kontaktdaten finden Sie bald hier, wenn alle datenschutzrechtlichen Unterschriften vorliegen.

Zum 450. Fellingshäuser Wochenmarkt am 6. Mai 2021 wird Dr. Lindemann als Ansprechpartner auf dem Markt sein. Für weitere Schritte wird sich das Team am 12. Mai zusammensetzen, nachdem der Ältestenrat der Gemeinde getagt und die Termine für das kommende Jahr festgelegt hat.

Unter dem Punkt verschiedenes wurde von Thorsten Cramer eine gemeinsame Müllsammelaktion von Fellingshäuser und Rodheimer Bürgern an, um die Straßenränder und Gemarkung zu reinigen.
Bürgervorschläge – wie Begrünung des Schulhofes, dringende Sanierung des Backhauses und die seit Februar 2021 fehlende Reaktion von Gemeindeseite oder Themen wie Kita und Feuerwehrgebäude als Kulturraum, Maßnahmen auf dem Friedhof – wurden angesprochen. Zum Stand des Prozesses um die Windräder auf dem Helfholz durfte Frau Ortmann nur sagen, dass sie damit befasst seien.
Aber auch Beschwerden von Bürgern zum als aggressiv empfundenen Vorgehen der Firma Green City kamen zum Tragen. Die Adressen und Informationen kämen da nicht von der Gemeinde, betonte Frau Ortmann. Die Firma will einen Weg durch Fellingshausen frei kaufen, um Schwertransporte mit Windradflügeln für den Windpark in Blasbach durch den Ort zu transportieren. Dazu schlug Frau Mohr vor, die Bürger zu informieren, dass hier noch keineswegs eine Entscheidung getroffen sei und es deutlich zu früh sei, mit der Firma Verträge abzuschließen. Demnächst soll es eine Anhörung zum Thema geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.