Konstituierene Sitzung des Ortsbeirates Fellingshausen – 2021 bis 2026

Konstituierende Sitzung Ortsbeirat Fellingshausen
Bürgermeisterin Patricia Ortmann und Ortsvorsteher 2016-21 Dieter Synowzik

Die Biebertaler Bürgermeisterin Patrica Ortmann eröffnete am 29. April 2021 den Reigen der konstituierenden Sitzungen der Ortsbeiräte in Fellingshausen.
Sie begrüßte die Bürger in der Mehrzweckhalle Fellingshausen und würdigte zuerst die aus Funktionen ausscheidenden Kommunalpolitiker Dieter Synowzik und Thorsten Cramer, der lange in der Gemeinde-vertretung wirkte, mit einem guten Tropfen. Dem schloss sich stellvertretende Ortsvorsteher Dr. Alfons Lindemann an und bedankte sich im Namen des bisherigen Ortsbeirates beim ehemalige Ortsvorsteher Dieter Synowzik mit symbolischen „Biebertalern“.

Dann übernahm der noch amtierende Ortsvorsteher, begrüßte und verabschiedete sich zugleich mit einem kurzen Rückblick aus seinem Amt. Danach steht dem ältesten Mitglied der Versammlung die Aufgabe der Sitzungsleitung zu, bis der neue Vorsitzende gewählt ist. Da Dr. Alfons Lindemann jedoch einer der zur Wahl stehenden Kandidaten war, trat Dieter Synowzik stellvertretend noch einmal in Funktion und leitete die Wahl zum neuen Ortsvorsteher.

Alle folgenden Wahlen erfolgte per Handzeichen und alle Positionen wurden einstimmig beschlossen:
Ortsvorsteher Dr. Alfons Lindemann
stellvertretender Ortsvorsteher Hans Ulm
Schriftführer Felix Koop
stellvertretender Schriftführer Bernhard Seitz

Ortsvorstand Fellingshausen
Ortsvorstand: Bernhard Seitz, Hildegard Zimmer, Dr. Alfons Lindemann, Hans Ulm, Thorsten Cramer;
Schriftführer Felix Koop (von li -> re)

Der neue Ortsbeirat wurde am 14. März 2021 bei den Kommunalwahlen von den Bürgern gewählt. 
Er besteht, bezogen auf die Einwohnerzahl des Ortes, in Fellingshausen aus 5 Mitgliedern.
Dabei war es bei dieser Wahl erstmals möglich, Personen aus einer „offenen Liste“ zu wählen, so dass sich auch parteilich nicht gebundene Bürger/innen zur Wahl stellen konnten, um sich in diesem Gremium für ihren Ort zu engagieren.
Trotz Corona-Pandemie kamen einige Bürger und Vertreter der Kommunalpolitik Biebertals zur Präsenzsitzung am vergangenen Donnerstag.
Nach der Wahl betonte Dr. Lindemann, dass es für die Arbeit des Ortsbeirates in der kommenden Zeit wichtig sein wird, eng mit den Bürger*innen zusammenzuarbeiten. Das Gremium sei auf Informationen aus der Bevölkerung angewiesen, da mehr als die Hälfte der neuen Mitglieder der Rates „Migranten“, also mehr oder weniger frisch zugezogene Mitbürger/innen seien. Sprechen Sie uns also an, schreiben Sie uns; denn nur so können wir uns für die Themen vor Ort einsetzen … und: wir wollen uns engagieren.

Unsere Kontaktdaten finden Sie bald hier, wenn alle datenschutzrechtlichen Unterschriften vorliegen.

Zum 450. Fellingshäuser Wochenmarkt am 6. Mai 2021 wird Dr. Lindemann als Ansprechpartner auf dem Markt sein. Für weitere Schritte wird sich das Team am 12. Mai zusammensetzen, nachdem der Ältestenrat der Gemeinde getagt und die Termine für das kommende Jahr festgelegt hat.

Unter dem Punkt verschiedenes wurde von Thorsten Cramer eine gemeinsame Müllsammelaktion von Fellingshäuser und Rodheimer Bürgern an, um die Straßenränder und Gemarkung zu reinigen.
Bürgervorschläge – wie Begrünung des Schulhofes, dringende Sanierung des Backhauses und die seit Februar 2021 fehlende Reaktion von Gemeindeseite oder Themen wie Kita und Feuerwehrgebäude als Kulturraum, Maßnahmen auf dem Friedhof – wurden angesprochen. Zum Stand des Prozesses um die Windräder auf dem Helfholz durfte Frau Ortmann nur sagen, dass sie damit befasst seien.
Aber auch Beschwerden von Bürgern zum als aggressiv empfundenen Vorgehen der Firma Green City kamen zum Tragen. Die Adressen und Informationen kämen da nicht von der Gemeinde, betonte Frau Ortmann. Die Firma will einen Weg durch Fellingshausen frei kaufen, um Schwertransporte mit Windradflügeln für den Windpark in Blasbach durch den Ort zu transportieren. Dazu schlug Frau Mohr vor, die Bürger zu informieren, dass hier noch keineswegs eine Entscheidung getroffen sei und es deutlich zu früh sei, mit der Firma Verträge abzuschließen. Demnächst soll es eine Anhörung zum Thema geben.

Ergebnis Ortsbeiratswahl 2021

Wir vom Bilderbogen gratulieren den neuen gewählten Mitgliedern des Ortsbeirates Fellingshausen und wünschen Ihnen viel Erfolg & Gelingen bei Ihrem Handeln.

Kommunalwahl
A. Lindemann
Kommunalwahl
B. Seitz
H. Zimmer
H. Ulm
T. Cramer

Die obige Reihung richtet sich nach den Listenplätzen, aufgestellt in der konstituierenden Sitzung zur Ortsbeiratswahl. Die untere Listung richtet sich nach der Rangfolge des Wählervotums.

Kandidat

Johann Ulm

Dr. Alfons Lindemann

Bernhard Seitz

Hildegard Zimmer

Thorsten Cramer


Felix Koop

Stimmenanzahl

794

752

731

443

392


338

Quelle: Ergebnisse

Bernhardt Seitz

Kommunalwahl
Bernhard Seitz

Zusätzlich bin ich noch stark im Ausbildungswesen an der IHK Lahn-Dill in Wetzlar und an der IHK in Stuttgart ehrenamtlich aktiv.

Mein Name ist Bernhard Seitz.
Ich komme ursprünglich aus Nürnberg und wohne seit 28Jahren im wunderschönen Ortsteil Fellingshausen.
Nachdem unsere erstgeborene Tochter Ann-Kathrin (die frühere Brunnenkönigin aus Fellingshausen) noch in Franken geboren wurde, sind Maximilian und Elisabeth gebürtige Füchse.
Meine Ehefrau Susanne ist hier in Fellingshausen als stellvertretende KITA-Leiterin bekannt.

Seitdem ich in Fellingshausen wohne, engagiere ich mich im Dorf.
Als Schulelternbeiratsvorsitzender habe ich mich damals sehr für den Erhalt der Grundschule eingesetzt. Das 100-jährige Jubiläum ist noch in guter Erinnerung.
Ich bin Mitglied in örtlichen Vereinen, wie dem Breitensportverein Biebertal, Feuerwehrverein Biebertal, aktiver Wanderer im Dünsbergverein und engagiere mich als Wahlhelfer in der Gemeinde Biebertal und in der evangelischen Kirchen-gemeinde Fellingshausen.
Seit 2016 bin ich als gewählter Schriftführer im Ortsbeirat Fellingshausen tätig und somit bereits mit dem Gremium vertraut.

Mein beruflicher Werdegang führte mich über eine technische Ausbildung und diverse weiterführende Schulen zum Abschluss eines Dipl.-Ing. (Univ.) der Werkstoffwissenschaften; und ich konnte danach durch hiesige Kontakte an die Werner-von-Siemens-Schule nach Wetzlar kommen. An der Schule bin ich seit nunmehr 28 Jahren tätig und unterrichte als Oberstudienrat. Zusätzlich bin ich u.a. verantwortlich für die Ausbildung der Werkstoffprüfer – Auszubildenden in Hessen und Koordinator an der Technikerschule.

Ich möchte mich gerne im Ortsbeirat engagieren und nenne einige Visionen, die mir in diesem Sinne durch den Kopf gehen:

  • Weiterentwicklung unseres Ortes in Bezug auf ein lebenswertes und liebenswertes Wohnumfeld
  • Einbringen von Ideen zum Ausbau von touristischen Angeboten
  • Unterstützung und Ausbau von Kinder– und Jugendaktivitäten
  • Ausbau von Fahrradwegen und deren Infrastruktur (bin selbst begeisterter Fahrradfahrer)
  • Ausbau und Erhalt der dörflichen Infrastruktur (z.B. Bänke, Beschilderungen, Sehenswürdigkeiten)
  • Unterstützung bei Wohnraumbeschaffung
  • Erhalt der Gaststätten und der Feste im Ort
  • Das Selbstverständnis und die Identität Fellingshausens gegenüber anderen Gremien fördern
  • Interesse an Natur, Wald und am Ausbau des ÖPNV
  • ……

Ich sehe für mich, der nicht parteipolitisch gebunden ist, die Chance, sich mit einer offenen Liste bei der Ortsbeiratswahl vor Ort einzubringen.

Um mich zu charakterisieren passen vielleicht die folgenden beiden Sprüche:

„Wer nicht will, findet Gründe – wer will findet Wege“

„Warte nicht auf große Wunder, sonst verpasst du viele kleine“

Lieben Dank
Bernhard Seitz

Kandidaten stellen sich vor: Ortsbeiratswahl 2021

Am 14. März 2021 wird bei den Kommunalwahlen für Fellingshausen ein neuer Ortsbeirat gewählt. Erstmals war die Liste dieses Mal „offen“, so dass sich auch parteilich nicht gebundene Bürger/innen zur Wahl stellen konnten, um sich in diesem Gremium für ihren Ort zu engagieren.
Auch der zukünftige Ortsbeirat wird 5 Mitglieder haben.

Die Bewerber auf einen Blick in der aufgestellten Rangfolge

Johann Ulm
Kommunalwahl
Felix Koop

Dr. med. Alfons Lindemann

Ein junger Wanderer beobachtete auf seinem Weg zum Dünsberg einen sehr betagten Herrn der auf einer Streuobstwiese kleine Apfelbäume pflanzte.
Verwundert fragte der junge den älteren Mann, wieso er das denn tue, wo er das Tragen der ersten Ernte wohl kaum noch erleben würde?
Der Alte antwortete: „Ich pflanze die Bäume, damit meine Enkel ihre Freude daran haben, so wie es meine Vorväter für mich getan haben.“

Kommunalwahl
Dr. Alfons Lindemann

Hallo Fellingshäuserinnen und Fellingshäuser sowie echte Fähen und Füchse,

Zum 2. Mal bewerbe ich mich um einen Sitz im Ortsbeirat. denn manchmal sind es die kleinen Dinge, die den Unterschied machen, der dann einen echten Unterschied macht.

1976 kam ich als Bankkaufmann aus Düsseldorf zum Studieren her … lebte zunächst nach Vetzberg, später wohnte und arbeitete ich in Rodheim. Seit 2009 leben wir in Fellingshausen. In Bieber arbeite ich. geb. 1951, aus Freude am Beruf noch ein wenig als ärztlicher Psychotherapeut, Paartherapeut und Supervisor.
Mit einer „Baulöwin“ verheiratet, haben 2 Söhne den Weg in die somatische Medizin genommen;
2 Schwiegertöchter und 2 Enkel kamen inzwischen hinzu. Meine Mutter, 94 J., lebt bei uns im Haus;
hilft noch immer, wo sie kann und macht mir Hoffnung auf ein langes Leben.

In der Praxis haben mir viele Menschen ihr Vertrauen geschenkt. Gerne möchte ich nun etwas zurückgeben.
Daher engagiere ich mich seit 2016 in unserem Ortsbeirat, wo ich derzeit stellv. Ortsvorsteher bin,
ab 2017 in der Zukunftswerkstatt Biebertal – „Wie wollen wir in Zukunft in Biebertal leben?“
ab 2018 stellv. Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft Fellingshausen,
ab 2019 in der Online-Dorfzeitung und Netzwerk >Biebertaler-Bilderbogen.de<
ab 2020 in der Steuerungsgruppe zur Biebertaler Dorfentwicklung.
Im hiesigen Vereinsleben konnte man mich beim Brunnenfest in Fellingshausen, zum Volkstrauertag, beim VDK-Grillen, im Gewerbeverein Biebertal, im Breitensportverein oder bei der freiwilligen Feuerwehr sehen.
Ich halte es für wichtig, dass sich unser Handeln am Gemeinwohl, nicht an Profiten oder Statusgewinn orientiert. Symbolisch steht unser Brunnenfest in vorbildlicher Weise dafür, wie Miteinander geht.

Letztlich bin und bleibe ich jedoch ein Zugezogener, so dass ich im Amt auf Ihre Unterstützung und das Zutragen von Themen angewiesen bin. Sie erreichen mich unter der Telefonnummer: 06409 / 1246 oder
per Mail unter: alfons.lindemann@cdu-biebertal.de oder Sie sprechen mich auf dem Hundespaziergang an.

Thorsten Cramer

Kommunalwahl
Thorsten Cramer

Liebe Fellingshäuser,

mein Name ist Thorsten Cramer, ich bin 46 Jahre alt, ledig, gebürtiger Biebertaler und ein echter „Fellingshäuser Fuchs“. Ab April möchte ich Verantwortung für Fellingshausen übernehmen und kandidierte für den Ortsbeirat.

Von Beruf bin ich Verwaltungsbeamter. Nach meiner Ausbildung und ersten Aufgaben in der Stadtverwaltung Gießen hat es mich vor einigen Jahren zur Landesverwaltung hingezogen. Meine Fachkenntnisse aus 26 Berufsjahren in der Verwaltung und 15 Jahren in der Gemeindevertretung Biebertal möchte ich in die Arbeit des Ortsbeirates Fellingshausen mit einbringen, um die in den nächsten Jahren hier anstehenden Projekte zu begleiten und weiterzuentwickeln.

Ich freue mich sehr, dass wir ab der neuen Wahlperiode erstmals ein Budget zur Verfügung haben, um die Arbeit im Dorf zu stärken und dem Gremium neues Leben und Schwung zu verleihen, dies unter dem Stichwort „Stärkung des Ehrenamtes“, dafür trete ich seit Jahren in Vereinen wie dem Heimatverein Rodheim-Bieber engagiert ein.

Es versteht sich von selbst, dass ich mich im Falle meiner Wahl engagiert für die Interessen unseres Ortsteils einsetzen werde.

Dafür, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, werbe ich um Euer Vertrauen und um Eure Unterstützung
am 14. März 2021, vielen Dank.

Hildegard Zimmer

Hildegard Zimmer

Dreispitz 53 in Fellingshausen, Jahrgang 1965, verheiratet, eine 16jährige Tochter, keine Parteizugehörigkeit.

Von Beruf Diplom-Psychologin, Diplom-Kunsttherapeutin und Heilerzieherin. Angestellt als Psychologin bei der Vitos Herborn, tätig in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Ambulanz und Tagesklinik in Wetzlar.

Vor zwei Jahren sind meine Familie und ich nach Fellingshausen gezogen und fühlen uns hier sehr wohl. Wir wurden in der Nachbarschaft und im Ort freundlich und offen aufgenommen, wofür wir uns herzlich bedanken. Und wir haben mit Freude ein lebendiges Dorf kennengelernt, dessen Bewohner*innen sich für ihr Gemeinschaftsleben und die Natur ringsum interessieren und engagieren – in unterschiedlichen Bereichen, Vereinen und Projekten – und nehmen gerne daran teil!

Ich genieße das Leben in der Natur und im Garten, wandere und radele gerne und sammle Wildkräuter. Der eine oder die andere hat mich schon häufiger zwischen Wald und Wiesen getroffen, in Folge sind immer wieder schöne Gespräche und Kontakte entstanden.

In diesem Ort, in dem ich mich schon zu Hause fühle, möchte ich mich gerne stärker einbinden und langfristig engagieren. Dabei liegen mir soziale Fragen am Herzen, offene Nachbarschaftshilfe, faire Integration und gegenseitige Unterstützung wie Anregung. Und es ist mir wichtig, dass die schöne Natur unserer Region geschützt und erhalten bzw. wieder neu belebt wird. Insofern sind mir ein soziales wie ökologisch orientiertes Denken, Nachhaltigkeit, Klima-, Wald- und Landschaftsschutz große Anliegen.

Ich freue mich auf die Arbeit im Ortsbeirat, freue mich, Sie alle hier in Fellingshausen in den nächsten Jahren weiter und besser kennenzulernen, hoffe, Sie und Ihre Interessen engagiert vertreten zu können und wünsche mir eine gute Zusammenarbeit.