Concordia Fellingshausen und Klaus Bergmann

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 25069685-ik-klaus-bergmann-190221-4c-PNf2-614x1024.jpg
Foto: Mattern

2009 wurde der Jubilar für sein ehrenamtliche Engagement mit dem Landesehrenbrief Hessen ausgezeichnet.

Quelle: Gießener Anzeiger, 20.02.2021

„Singen hält jung und agil“, sagt
Klaus Bergmann, der Ehrenvorsitzende des Gesangvereins 1891 »Concordia« Fellingshausen, der am 16. 02. 2021 sein 80jähriges Wiegenfest feiern durfte.

In Horn bei Bleistadt (Sudetenland) geboren, fand der Jubilar, nachdem er die Vertreibung erleben musste, mit seiner Familie 1946 in Fellingshausen ein neues Zuhause.
Seit 1959, also heuer seit 62 Jahren, ist Bergmann Mitglied der Sängerfamilie. 31 Jahre davon lenkte er im Vorstand die Geschicke des Vereins mit: 7 Jahre als 2. Vorsitzender, 10 Jahre als Kassenwart und 8 Jahre als 1. Vorsitzender – nachdem sein Vorgänger Heinz Waldschmidt plötzlich verstorben war.

2011 übernahm die Damenriege mit Monika Wack, Helga Gerlach und Jutta Waldschmidt als neues Führungstrio ein wohlbestelltes Feld.

Von 2002 bis 2009 kümmerte er sich beim Brunnenfest der Vereinsgemeinschaft als Kassenverwalter.
Seit 2006 singt Bergmann auch als aktives Mitglied im Biebertaler Männerchor.
Zudem packt er in der Bürgerkommune Fellingshausen an und unterstützt als Markthelfer das Marktteam des Wochenmarktes in Fellingshausen.